Montag, 6. November 2017

Positionen des Verband Bildungsmedien e. V. zu den Koalitionsverhandlungen 2017

Das Thema Bildung muss in den Koalitionsverhandlungen zur Neubildung einer Bundesregierung eine zentrale Rolle einnehmen. Dabei bietet sich die Chance, die Bildungszukunft unseres Landes richtungsweisend zu gestalten. 

Chancengleichheit, gesellschaftliche Teilhabe und erfolgreiche Lebensbiographien hängen maßgeblich von der Qualität unseres Bildungssystems ab. Zudem ist Bildung eine wesentliche Voraussetzung für die Bewahrung wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit und sozialer Sicherheit. Die Digitalisierung kann bei der anforderungsgerechten Modernisierung unseres Bildungswesens – mit klarem Fokus auf Inhalte und Qualität von Bildung – wesentliche Beiträge leisten.

Was die Bildungsmedienverlage leisten

Der Verband Bildungsmedien e. V. ist die zentrale Interessenvertretung der deutschen Bildungsmedienverlage. Die Verlage entwickeln pädagogisch passgenaue, lehrplangerechte Lern- und Lehrmaterialien (u. a. Schulbücher und Lernhilfen, E-Books und Bildungssoftware, Medien für Whiteboards, Online-Portale, Fachliteratur), die die Lernenden entlang ihrer gesamten Bildungsbiographie begleiten. Ziel unserer Aktivitäten ist es, die Qualität des deutschen Bildungswesens auch im digitalen Zeitalter zu gewährleisten und somit den Bildungserfolg jedes Einzelnen zu sichern. Als Partner der Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, der Eltern sowie der Politik setzen wir uns für eine zukunftsgerechte Bildung in Deutschland ein. Im Folgenden haben wir fünf Kernvorschläge für die Koalitionsverhandlungen auf Bundesebene formuliert. Diese Positionen halten wir für essentiell, um die Bildungspolitik im 21. Jahrhundert zukunftsgerecht zu gestalten:

I. Digitale Bildungsoffensive nicht länger aufschieben

Die Bildungsmedienverlage sind aktive Mitgestalter der digitalen Bildungswelt. Um die digitale Bildung in Deutschland langfristig zu einem Erfolgsprojekt zu machen, müssen bedarfsgerechte Lösungsansätze rasch umgesetzt werden. Das sind unsere Vorschläge für den Koalitionsvertrag:

  • Aufsetzung einer digitalen Bildungsoffensive zwischen Bund und Ländern mit einer jährlich im Bundeshaushalt festgeschriebenen Summe.
  • Ausgewogene Mittelbereitstellung, die den dringend erforderlichen Ausbau der technischen Infrastruktur, die Anschaffung qualitativ gesicherter Bildungsmedien sowie die erforderliche Lehrerfortbildung gleichermaßen berücksichtigt.
  • Bündelung der Kompetenzen aller beteiligten Gruppierungen (z. B. innerhalb eines „Runden Tisches digitale Bildung“).

II. Investitionen in Bildung erhöhen

Deutschland ist eines der wirtschaftlich stärksten Länder der Welt. Jedoch liegen die Bildungsausgaben in Deutschland immer noch unter dem OECD-Durchschnitt. In vielen Bildungseinrichtungen fehlt Geld für Sanierungsarbeiten, neue Einrichtungen oder moderne Lern- und Lehrmaterialen. Das sind unsere Vorschläge für den Koalitionsvertrag:

  • Aufstockung der Bildungsausgaben von derzeit 4,2 % auf 7 % vom BIP bis 2021.
  • Gewährleistung einer stetigen Aufstockung der Haushaltsmittel für herkömmliche und digitale Bildungsmedien.
  • Gleichzeitige finanzielle Stärkung des Dualen Berufsbildungssystems.

III. Bildungsinhalte schützen, um Qualität zu erhalten

Die Digitalisierung der Bildung ist ein chancenreicher Prozess für alle Beteiligten. Um jedoch auch in Zukunft die Herstellung qualitativer Bildungsmedien zu garantieren, müssen digitale Inhalte durch effektive Rechtsvorgaben geschützt werden. Das sind unsere Vorschläge für den Koalitionsvertrag:

  • Verankerung gesetzlicher Vergütungsansprüche für Verlage sowie ein klares Bekenntnis zum Wert des Verlegens in einer hochdigitalisierten Welt.
  • Vorrang für Lizenzangebote von Verlagen gegenüber gesetzlichen Schrankenregelungen.
  • Gewährleistung der Rechtesicherheit bei Open-Educational Resources – Urheberrechtsverletzende digitale sowie analoge Inhalte dürfen keinerlei Anspruch auf Marktzugang erhalten.

IV. Das Duale Berufsbildungssystem stärken

Das deutsche Duale Berufsbildungssystem setzt weltweit Qualitätsmaßstäbe. Jedoch stellen der demographische Wandel, die steigende Anzahl an Abiturienten oder die gleichzeitig zunehmende Zahl an Jugendlichen mit unzureichender Ausbildungsreife das Duale Berufsbildungssystem vor große Herausforderungen. Unbesetzte Ausbildungsplätze sowie ein steigender Fachkräftemangel sind die Folge. Das sind unsere Vorschläge für den Koalitionsvertrag:

  • Festlegung von Maßnahmen zur Erhöhung der Attraktivität des Dualen Berufsbildungssystems; bessere Koordination entsprechender Programme zwischen Bund und Ländern.
  • Förderung der Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Ausbildung bspw. durch verbesserte Anerkennung von Berufsabschlüssen an Hochschulen.
  • Forcierte Digitalisierung der Berufsschulen innerhalb der vorgeschlagenen digitalen Bildungsoffensive.

V. Chancengleichheit, gesellschaftliche Teilhabe und Vielfalt stärken

Bildung ist der Schlüssel zu gesellschaftlicher Teilhabe und Chancengleichheit. Heterogenität und Vielfalt in unserer Gesellschaft prägen zunehmend auch den Unterrichtsalltag. Bildungseinrichtungen haben heute vielfältige pädagogische Aufgaben, um ein gleichberechtigtes Unterrichtsumfeld für alle Lernenden zu schaffen. Das sind unsere Vorschläge für den Koalitionsvertrag:

  • Bereitstellung von ausreichenden Mitteln und Kapazitäten, um Vielfalt und Teilhabe aller Lernenden flächendeckend zu ermöglichen.
  • Ausstattung von „Willkommensklassen“ für Geflüchtete mit hinreichend Budget für die Anschaffung von Bildungsmitteln und Ressourcen, die Vielfalt garantieren.
  • Unterstützung der Länder beim Ausbau von Ganztagsschulen.

Die im Verband Bildungsmedien e. V. zusammengeschlossenen Verlage setzen auf einen Koalitionsvertrag, der den Aufstieg Deutschlands zur führenden Bildungsnation fest ins Visier nimmt und möglich macht. Dabei verstehen wir uns als Kooperationspartner der Politik und Mitgestalter der Bildungswelten von morgen und übermorgen und stehen gerne bereit, unsere o. g. Positionen im persönlichen Gespräch – auch kurzfristig – näher zu erläutern.

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net