Dienstag, 13. Februar 2018

Chancengleichheit, Digitalisierung, Inklusion: Der Verband Bildungsmedien auf der didacta 2018

Chancengleichheit, Digitalisierung, Inklusion: Der Verband Bildungsmedien auf der didacta 2018 Stand des Verband Bildungsmedien auf der didacta 2017 in Stuttgart

Die didacta – die Bildungsmesse ist ein Ort aktueller politischer Diskussionen um Bildung in Deutschland. Denn der Verband Bildungsmedien e. V. ist überzeugt: Chancengleichheit, gesellschaftliche Teilhabe und erfolgreiche Lebensbiographien hängen maßgeblich von der Qualität unseres Bildungssystems ab.

Im Fokus der verschiedenen Verbandsforen stehen alle zentralen Themen der aktuellen Bildungsdebatte: von Inklusion und individueller Förderung über Fragen von Schulstruktur, Qualitätssicherung und Professionalisierung bis hin zu konkreten pädagogischen Konzepten und innovativen Produkten, insbesondere auch für das digital gestützte Lehren und Lernen. 

 

Der Verband Bildungsmedien bietet als ideeller Träger der didacta 2018 als kostenlosen Service für die Besucher/-innen an:

Was soll und was kann Schule leisten? Wie gelingt inklusive Bildung? Wie werden Schüler/-innen fit für ihre digitale Zukunft? Diese und weitere zentrale Fragen der Bildungspolitik und Pädagogik stellt sich das Forum Bildung (Halle 12, Stand C45) in Podiumsrunden und Vorträgen.
http://www.bildungsmedien.de/fb

Beispielhafte Unterrichtsprojekte präsentiert das Forum Unterrichtspraxis (Halle 12, Stand D46). Mit Vorträgen, Präsentationen und Diskussionen bietet das Forum Unterrichtspraxis eine Plattform für die kritische Reflexion und den Austausch miteinander.
http://www.bildungsmedien.de/fup

Gemeinsam mit dem Didacta Verband richtet der Verband Bildungsmedien das Forum Berufliche Bildung (Halle 13, Stand F104) aus, das sich mit Podiumsdiskussionen und Fachgesprächen speziell an Ausbilder/-innen und Lehrkräfte der beruflichen Schulen richtet.
http://www.bildungsmedien.de/fbb

 

Bildungsmedienverlage: Partner der Lehrkräfte

Die im Verband Bildungsmedien e. V. organisierten Bildungsmedienverlage entwickeln im Dialog mit Politik, Lernenden und Lehrenden qualitativ hochwertige, lehrplangerechte und aktuelle Bildungsmedien. Die Verlage sind zuständig für die pädagogisch passgenaue Gestaltung von Lerninhalten, die den Lernenden entlang seiner gesamten Bildungsbiographie begleiten. Diese Lerninhalte sind individuell an die Bildungsvorgaben der jeweiligen Bundesländer, der unterschiedlichen Schulformen und der Bildungsstufen angepasst.

Die Bildungsmedienverlage sehen sich dabei als Partner der Lehrkräfte und stehen in ständigem Kontakt mit diesen, um die Bildungsmedien an die Bedürfnisse der Lehrkräfte sowie der Lernenden anzupassen und stetig zu verbessern.

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net